Druckansicht
Pharmazie-Studium: Tipps für das (erste) Semester
 
 
Pharmazie kann an den Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) Salzburg studiert werden. Ein Studium auf einer Universität unterscheidet sich in vieler Hinsicht vom Schulsystem. Im Allgemeinen wird auf der Uni mehr Selbstständigkeit erwartet und vorausgesetzt. Das bringt viele Vorteile und Herausforderungen.

Pharmazie-Zentrum der Universität Wien
    An der Schule war alles so einfach: Dort fand man sich zurecht, kannte die MitschülerInnen und ließ sich am Semesterbeginn widerwillig den Stundenplan vom Lehrer diktieren. Auch wenn die meisten froh sind, dies alles hinter sich zu lassen, so kann ein Studium doch recht hohe Anforderungen an den einzelnen stellen - und dies nicht nur in fachlicher Hinsicht. An einigen Unis sieht man immer wieder einzelne Gestalten auf der Suche nach dem richtigen Hörsaal herumirren, andere blättern verzweifelt im Vorlesungsverzeichnis und haben Probleme bei der Inskription.

Im Studium gibt es viele Entscheidungen zu treffen.
Es geht dabei nicht nur um Anfängerschwierigkeiten, das Inskribieren kann jedes Jahr wieder eine Herausforderung sein. Für Pharmaziestudenten gibt es da eine sehr gute Hilfe, auf der Studienplattform Pharmapoint.at sind viele wichtige Informationen veröffentlicht.

Lesen Sie auch: Pharmazie - das Studium, der Beruf